Success Story “In- & Outdoor WLAN-Ausleuchtung eines Hotel-Areals in Thailand” von LanCologne

Projektziel: Komplette In- & Outdoor WLAN-Ausleuchtung eines Hotel-Areals in Thailand im 24. September 2017
Storytext zum erfolgreichen Kundenprojekt: Risto Popovski - Inhaber der LanCologne UG Köln


LanCologne goes Thailand
Wir hatten die große Verantwortung für eine komplette In- & Outdoor WLAN-Ausleuchtung eines Hotel-Areals mit mehreren Bungalows, welche alle dezentral über das gesamte Grundstück verteilt sind.

Ebenso war es für uns auch wichtig, dem Hoteleigentümer seine Wünsche zu erfüllen, zumal wir auch nicht jeden Tag eine WLAN-Anlage in Thailand konfigurieren *lach*.
Jedoch denken wir, dass der Hotelbetreiber sich hier zukünftig vermehrt um seine Gäste kümmern kann, denn die Technik von Ubiquiti ist darauf ausgelegt, dem Menschen behilflich zu sein und nicht um ihn zu ärgern. 😉

Für technische Fragen und die Bereitstellung der Hardware stand uns die VARIA hilfreich zur Seite.
previous arrow
next arrow
Übersicht zu den AP's für das flächendeckende WLAN
ArrowArrow
Slider

 

Oberster Wunsch des Hoteleigentümers war es, das WLAN so einfach wie möglich für die Gäste zur Verfügung zu stellen, aber vor allem - es soll leicht bedienbar für ihn selbst sein. (Anmerkung VARIA: Die Verwaltung des Hotspot-Systems sollte auch ohne IT-Experten-Know-how zu bewerkstelligen sein / ermöglicht werden.)

Einzige Lösung - die Mesh-Technologie von Ubiquiti
Richtig spannend und interessant wurde das ganze Projekt, als man uns mitteilte, dass es nur ein Gebäude gibt von dem aus alles mit Internet versorgt wird - also somit keine weiteren LAN-Kabel zu den jeweiligen Bungalows vorhanden sind.

previous arrow
next arrow
Installation der APs auf der Hotel-Anlage
ArrowArrow
Slider

 

Risto Popovski von LanCologne fasst das so zusammen:

Das größte Problem bei der Anlage in Thailand war, dass nur an einem Gebäude eine LAN-Anbindung möglich war. Wir durften also von einem Gebäude aus ca. 6.000 m² mit WLAN ausleuchten. Somit haben wir uns bewusst für UBIQUITI und die Mesh-Technologie entschieden, um eine ausreichende Versorgung für alle Touristen und Gäste des Hauses zuverlässig zu gewährleisten. Zumal wir hier flexible WLAN-Brücken aufbauen konnten, um auch den letzten Winkel vernünftig auszuleuchten.

Schließlich möchte man doch seinen Liebsten daheim auch mitteilen, wie gut es einem im Urlaub gehen kann. Und da ist eine verlässliche WLAN-Anlage eine Conditio sine qua non, oder?

Abschließend möchten wir uns hiermit sehr herzlich bei Herrn Eppert bedanken, welcher uns die Möglichkeit und das Vertrauen entgegen gebracht hat, seine Hotelanlage zuverlässig mit WLAN auszuleuchten.

Hier übrigens die Bewertung des Hoteleigentümers, welche er auch über Facebook (unter „Bewertungen“) gepostet hat:

EiDi Homestay mit flächendeckendem WLAN auf dem gesamten Areal und in allen Gebäuden.

Meine Frau und ich betreiben in THAILAND ein kleines Homestay. Auf ca. 6.000 m² gibt es 13 Bungalows und Apartments, ein Wirtschaftsgebäude, einen Freizeitraum und einen großen Garten.

Mit den bisher installierten Gerätschaften war die WLAN-Ausleuchtung auf diesem Areal bisher leider räumlich sehr begrenzt. (Wir hatten einen TP-Link 300 Mbps Access Point, eine WLAN-Antenne und drei Repeater installiert.) Während eines Deutschlandaufenthaltes im vergangenen Jahr habe ich mich bei zwei verschiedenen WLAN-Spezialisten beraten lassen. Beide haben mir auch einen eigenen Lösungsvorschlag skizziert. Der Lösungsvorschlag des Kölner WLAN-Spezialisten „LanCologne“ hat mich dann überzeugt.

Die Beratung war gleich zu Beginn Chefsache! Und bei dem vorgeschlagenen Konzept war ich besonders angetan von der Option, alle Geräte in Köln zu konfigurieren, so dass sie dann in Thailand nur noch an den vorgesehenen Stellen montiert werden müssen. Das hat tatsächlich funktioniert! Ein paar kleine Stolpersteine gab es dennoch (es wäre ja auch unheimlich, wenn die nicht da gewesen wären).

  • Der bei uns vorhandene Router war etwas gestört und wurde dann von dem Internetprovider ausgetauscht.
  • Durch die in Thailand nicht unüblichen Stromschwankungen und Unterbrechungen hatte sich der Controller für unsere neue Installation einmal etwas verschluckt. Das wird nun mit entsprechender Technik abgefangen.
Die Feinabstimmung der Anlage hat „LanCologne“ dann kompetent und professionell per Fernwartung erledigt.

Nun haben wir ein Ubiquiti UniFi Mesh-System installiert.

Ein großes Dankeschön an den Geschäftsführer von „LanCologne“, Herrn Risto Popovski. In den Beratungsgesprächen hat er überzeugend dargestellt, dass unsere Konfiguration funktionieren werde und er uns auch aus Köln betreuen könne.
Gemeinsam mit einem Mitarbeiter und mir als Zuschauer hat er an einem Wochenende alle Geräte konfiguriert.

Mir hat er dabei verständlich die einzelnen Schritte erläutert und Zusammenhänge erklärt. Meine anfänglichen Bedenken zu dieser Aktion waren am Ende des Tages zerstreut.
In THAILAND angekommen, waren die Geräte nach einigen Vorbereitungen dann auf- und angebaut.

Über die LanCologne Support-Verbindung wurde dann die abschließende Feinabstimmung (auch zu unkonventionellen Arbeitszeiten) vorgenommen.

Nun kommen unsere Gäste auf dem gesamten Areal und in allen Wohneinheiten ungestört ins Internet.

Weitere Informationen
© Text und Bildmaterial: LanCologne, 2018. Nutzung nur mit ausdrücklicher Genehmigung des Urhebers.
Website des Kunden: LanCologne: https://www.lancologne.de
Website des Hotels: EiDi Homestay: http://www.eidi-homestay.com/
Teile diesen BeitragShare on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Google+
Google+

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen